Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Orgel und Glocken

Die Orgel der St. Lorenzkirche wurde von der Firma Walcker in Ludwigsburg gebaut und im Oktober 1966 feierlich ihrer Bestimmung übergeben. Sie ist zweimanualig, mit Haupt- und Schwellwerk sowie Pedal und hat ungefähr 1500 Pfeifen und 20 Register.
Gerne nehmen wir noch Spenden für die Orgel entgegen. Die Organistin Barbara Schrenk ist  gerne bereit, dafür eine kleine private Orgelführung zu machen. Kommen Sie einfach nach dem Gottesdienst auf sie zu oder wenden Sie sich ans Pfarramt.

DasGeläute der Lorenzkirche besteht aus drei Glocken. Sie stammen von der Glockengießerei Friedrich Wilhelm Schilling in Heidelberg und wurden im Jahre 1956 gegossen. Die Gießerei existiert heute nicht mehr. Die Glockenstimmung ist: kleine Sekunde GF, große Terz D.

Die Glocken sind aus Bronzeguss (ca. 80% Kupfer und 20% Zinn) und haben folgendes Gewicht: Große Glocke: ca 3.500 bis 4.000 kg; Klöppel 180 kg. Die Inschrift lautet: „Land höre des Herrn Wort“. Die mittlere Glocke wiegt ca 2.500 kg und trägt die Inschrift „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid“. Die kleine Glocke wiegt ca. 1.800 kg. Darauf zu lesen ist: „Ich weiß, denn mein Erlöser lebt“

Außerdem ist auf den Glocken noch das Firmenzeichen der Firma Schilling, ein ineinander gefügtes f/S und w zu erkennen. Mehr zu Orgel und Glocken finden Sie in dem Buch „Geschichte und Geschichten rund um St. Lorenz“.