Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Trauerfall

Gott

hat uns aus der Tiefe seines Herzens
für eine Weile ins Leben gerufen
und nimmt uns danach wieder in seinen ewigen Schoß zurück.
Wenn ein Mensch stirbt

 

Wenn ein Mensch im Sterben liegt: Zögern Sie bitte nicht und rufen Sie einen Pfarrer dazu, wenn Ihr Angehöriger diesen Wunsch – vielleicht auch schon vor längerer Zeit einmal – geäußert hat oder es Ihnen selbst ein Bedürfnis ist. Nach dem Todesfall kann auch eine so genannte Aussegnung stattfinden.

Dann muss meistens alles sehr schnell gehen, viele Entscheidungen müssen getroffen werden. Sie können gern selbst im Pfarramt anrufen und einen Termin für die Trauerfeier vorschlagen. Wir sprechen das dann mit dem Bestattungsinstitut ab.

Einer unserer beiden Pfarrer wird sie daraufhin entweder besuchen oder bitten, ins Pfarramt zu kommen. Hier können sich die Angehörigen aussprechen und natürlich auch den Tränen freien Lauf lassen. Der Pfarrer spricht mit Ihnen über das Leben des Verstorbenen und trifft mit Ihnen weitere Absprachen für die Trauerfeier.

Angehörige können sich auch selbst daran beteiligen und eine zum Beispiel eine kleine Ansprache halten – ebenso Vertreter von Vereinen oder Freunde des Verstorbenen.