St. Lorenz: Mitten in Hof, mitten im Leben - mit Gott durch die Zeit


Direkt zum Seiteninhalt

Mitten in Hof und mitten im Leben:

das ist die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde St. Lorenz - und war es schon immer. Denn die St. Lorenzkirche ist die Keimzelle der Stadt Hof und Mutterkirche der Region.

Von der Urpfarrei im ehemaligen Dorf Rekkenze wurden viele Tochterkirchen im ganzen Umland gegründet, bis ins heutige Sachsen, Thüringen und Tschechien. Heute hat die Gemeinde ungefähr 2200 Gemeindeglieder und ist geprägt von einem vielfältigen Leben in der Innenstadt.

Besondere Angebote sind dabei die Offene Kirche und die AltenBegegnungsStätte St. Lorenz.


Gottesdienst

Sonntag um 9.30 Uhr
am 1. Sonntag im Monat mit Abendmahl

Weitere Veranstaltungen und besondere Gottesdienste finden Sie hier.

Kunst

Die bedeutendsten Kunstwerke sind ein Kruzifix (um 1500) und der Hertnid-Altar (um 1480), ein spätgotischer fränkischer Flügelaltar. Sehenswert ist auch der Kanzelaltar im so genannten markgräflichen Stil: Die Kanzel befindet sich direkt über dem Altar.
Führungen sind derzeit nur nach Voranmeldung möglich.

Offene Kirche

Die Kirche und das kleine Café auf dem Vorplatz sind von Mittwoch bis Freitag von 14 bis 17 Uhr geöffnet, samstags von 11 bis 14 Uhr - außer an Feiertagen. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter begrüßen die Besucher.

Der Kirchenschlüssel kann außerdem im Seniorentreff ABS nebenan (Fachwerkgebäude) und im Pfarramt ausgeliehen werden.


St. Lorenzkirche mit Kantorat

Startseite | Aktuelles | Service | Kirche | Gemeindeleben | Kindergarten | Seniorentreff ABS | Mitarbeit | Unsere Partner | Kontakt | Blaues Kreuz | Site Map


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü